Fragen und Antworten von A bis Z

Ausland: Kann COMPANYPOETS mein Buch schreiben, auch wenn ich im Ausland wohne und/oder arbeite?
Ja! COMPANYPOETS sind flexibel und international unterwegs. Ich besuche Dich gerne überall auf der Welt, um Deine Geschichte zu hören und nieder zu schreiben. Nach dem ersten längeren Treffen können wir uns via Skype oder Telefon austauschen. Sämtliche anfallende Reisekosten übernimmt Eure Firma.

Bestseller: Ist garantiert, dass mein Buch ein Bestseller wird?
Nein – das wäre ganz und gar unseriös, das zu versprechen. Es gibt kein Patentrezept für Bestseller. Ob sich Bücher gut oder schlecht verkaufen, hängt vor allem von der Geschichte ab und bestimmten Trends am Markt. Ich kann für den Inhalt Eurer Geschichte keine Garantie übernehmen, denn Geschichte und Botschaft sind Eure Sache. Was ich jedoch leiste, ist die Geschichte qualitativ hochwertig so nieder zu schreiben, dass sie für den Leser so spannend wie möglich ist und ihm einen echten Mehrwert verspricht.

Coaching: Warum heißt COMPANYPOETS eigentlich POETS?
Als COMPANYPOETS sind wir zwar auf Unternehmen (COMPANIES) spezialisiert und sprechen die Sprache der Wirtschaft. Doch als Ghostwriter sind wir eben auch Schriftsteller/innen und damit Künstler (POETS). Als Künstlerpersönlichkeiten haben wir uns ganz unserem kreativen Talent und unserer Faszination am Schreiben verschrieben. Wir verfügen über ein hohes Maß an Empathie, Sensibilität der entsprechenden Unternehmenskultur gegenüber und denken in Text. Für Dich heißt das, dass jede/r unserer Poet/innen sich voll und ganz auf das Projekt mit Euch einlässt und alles daran setzt, das Buch als einzigartiges Kunstwerk umzusetzen. Oberste Maxime für diese Zusammenarbeit ist gegenseitiges Vertrauen. Je besser wir die Hintergründe Eures Buches und damit auch Deine eigene Geschichte verstehen, desto leichter ist es, das Buch wirklich packend zu Papier zu bringen und den Leser damit zu berühren. Im Prozess des gegenseitigen Austauschs kann es auch passieren, dass sich Dir neue Blickwinkel auf die eigene Geschichte eröffnen und neue Visionen entstehen. 

Diskretion: Landet alles, was ich COMPANYPOETS erzähle, auch auf dem Papier?
Nein. Du kennst vielleicht den im Journalismus verwendeten Gesprächscode „unter zwei“. Hiermit ist gemeint, dass nicht alles, was Du oder Euer Team erzählen, genauso wörtlich veröffentlicht wird. So ähnlich läuft auch der Erzählprozess mit COMPANYPOETS. Du brauchst keine Sorge zu haben, dass Du Dich besonders gewählt oder gar druckreif ausdrücken musst, wenn Du uns Eure Story erzählst. Im Gegenteil, am besten ist, Ihr erzählt frei von der Leber weg, mit allen Emotionen und Meinungen. Es ist dann an uns, das Zentrale an der Botschaft herauszufiltern, die Gefühle in Worte zu übersetzen und packend aufzubereiten. Sollte dann am Ende etwas im Text stehen, was Ihr lieber nicht nach außen kommunizieren möchtet, oder es fehlt sogar etwas, dann ist es gar kein Problem, diese Informationen im Zuge der Autorisierung zu streichen oder aufzunehmen.

Flexibilität: Ich bin sehr eingespannt und viel unterwegs. Daher kann ich unter der Woche keinen langen Erzähltermin mit COMPANYPOETS ermöglichen. Wie lösen wir das?
COMPANYPOETS geht davon aus, dass Du als Kund/in einen stressigen Alltag und wenig Zeit für lange Treffen am Stück hast Unsere Stärke ist daher ein Höchstmaß an Kundenorientierung und Flexibilität. Wir ermöglichen daher auch Treffen an Wochenenden oder an unterschiedlichen Orten. Sollte es für Eure Geschichte Sinn machen und angenehmer für Dich sein, begleitet COMPANYPOETS Dich auch auf Reisen, um einen direkten Eindruck von Eurer Arbeit zu erhalten. Es ist jedoch zu Projektbeginn zentral, dass wir einige Stunden persönlich miteinander im Austausch sind, denn nur so kann ein Buch entstehen, welches Dich als Person mit der Botschaft der Company in Verbindung bringt.

Ghostwriting: Ist das nicht irgendwie anrüchig? Was sagt das denn über meine Expertise aus?
Da sind wir genau beim Thema! Deine Expertise ist eben Deine Expertise als erfolgreiche/r Unternehmer/in oder Startup Founder in welcher Branche auch immer. In der Regel hast Du den Erfolg nicht durch Bücherschreiben eingefahren, sondern durch technisches Know How und Persönlichkeit. Davon können andere eine Menge lernen, um auch erfolgreich zu werden. Keiner verlangt von Dir, dass Du im Schreiben das gleiche Talent wie im Unternehmertum hast. In den U.S.A., z.B., ist es seit Langem gängig, dass Experten ihre Bücher mit Unterstützung von professionellen Autoren umsetzen. Die Menschen kaufen Ihr Buch am Ende schließlich wegen Deiner persönlichen Erfahrungen und Deinem Wissen, nicht aufgrund literarischer Meisterleistungen. Aus all diesen Gründen gehen auch prominente Autoren mittlerweile sehr offen damit um, dass sie beim Schreiben Unterstützung hatten und nennen ihre Ghostwriter auch explizit.

Inhalt: Ich weiß nicht recht, ob meine Geschichte überhaupt spannend genug ist für ein ganzes Buch.
Jede Geschichte ist spannend! Dein Leben und Deine beruflichen Erfahrungen sind so einzigartig wie jeder Mensch ein Individuum ist. Daher gibt es zunächst kaum Einschränkungen bzgl. des Themas und Inhaltes. Allerdings rate ich dringend davon ab, ein Buch zu schreiben, nur um ein Buch zu schreiben! Du solltest durchaus etwas zu erzählen und das Bedürfnis haben, mit Eurer Geschichte eine Botschaft zu senden, die einer gewissen Lesergruppe Mehrwert verspricht. Solltest Du ein Buch aus reinen Selbstinszenierungsgründen schreiben wollen, um dem Trend „jeder braucht doch heute ein eigenes Buch“ zu folgen, so empfehle ich Euch gern an andere Ghostwriter oder PR Texter für weniger aufwändige Formate weiter. COMPANYPOETS kann nur ein hochwertiges Buch mit Dir schreiben, wenn DU wirklich etwas zu sagen hast und Eure Expertise eine solide Grundlage hat.

Kunden: Ich falle nicht in eine der genannten Kundengruppen, möchte aber trotzdem gern ein Buch mit COMPANYPOETS schreiben. Geht das?
Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel. Das zentrale Anliegen von COMPANYPOETS ist es, spannende Geschichten von Menschen und deren Unternehmen ans Licht zu bringen. Solltest Du z.B. schon im Ruhestand sein oder aber in eine Kundengruppe fallen, die wir nicht explizit ansprechen, ist das kein Grund, nicht mit uns in Kontakt zu treten. Andererseits schreibt COMPANYPOETS nicht ‚jede‘ Geschichte. Das soll heißen, dass ich Dir/Euch ehrliches Feedback gebe, sollte ich denken, dass sich für Eure Geschichte ein anderes Format als ein Buch besser eignet.

Preis: Was genau beinhaltet das Buch-Angebot?
Ein Buch-Paket beinhaltet den gesamten Schreib- und Rechercheprozess bis zur Übergabe eines überarbeiteten Manuskriptes. Das beinhaltet keine Zusatzleistungen wie Graphik, Covergestaltung, Satz und Layout für bestimmte Verlage oder die Vermittlungsarbeit mit Agenturen. Diese Leistungen können gemäß der gewünschten Platzierung und Vermarktung des Buches hinzugebucht werden. COMPANYPOETS arbeitet zu diesem Zweck mit ausgewählten Partnern zusammen, darunter Verlage, Agenturen, Graphiker und Marketingspezialisten. Eventuell anfallende Reisekosten für COMPANYPOETS werden ebenfalls in Rechnung gestellt. Für Treffen im Rhein-Main-Gebiet (inkl. Mainz, Frankfurt, Darmstadt) berechnet COMPANYPOETS keine Reisekosten, sofern keine Übernachtung nötig ist.

Projektdauer: Wann halte ich mein Buch in den Händen?
Das hängt von Dir ab! COMPANYPOETS verspricht in seinem Angebot eine Prozessdauer von circa drei bis maximal sechs Monaten. Dies ist die ideale Bearbeitungsdauer ab Projektbeginn. Mit Projektbeginn ist das erste inhaltliche Treffen gemeint (nicht die Auftragsannahme). COMPANYPOETS kann nur mit dem Schreiben beginnen, sofern Eure Geschichte zumindest schon in Teilen erzählt ist. Wir setzen alles daran, das erste Manuskript so schnell wie möglich nach dem Kickoff zu senden. Dies ist die Basis für weitere Korrekturen und Hinzufügungen, die einige Wochen in Anspruch nehmen. Am Ende erhältst Du den fertig geschriebenen und mehrfach geprüften Text, der sofort ausgedruckt werden kann. Solltet Ihr Euch für die Veröffentlichung bei einem Verlag entscheiden, unterliegt das weitere Verfahren und die Dauer des Lektorats der jeweiligen Praxis der Verlage. Hierfür kann COMPANYPOETS keine Haftung übernehmen. Wir unterstützen aber gern auf Wunsch in der weiteren Kommunikation.

Rechnung: Wann muss ich das Buch bezahlen?
COMPANYPOETS arbeitet mit einem dreistufigen Bezahlverfahren. Das bedeutet, dass spätestens zwei Wochen nach Projektbeginn (dem ersten ausführlichen Erzählen) 30% des Gesamtpreises fällig werden. Weitere 30% werden nach der Übergabe des ersten Buchmanuskriptes berechnet. Die verbleibenden 40% werden mit Projektabschluss und nach Übergabe des redigierten Manuskriptes in Rechnung gestellt. Das Erfolgshonorar wird erst mit Abschluss eines Verlagsvertrages fällig, sofern Ihr dies anstrebt. Zusatzleistungen wie PR und Coaching werden separat auf Basis von Stunden- und Tagessätzen abgerechnet.

Recherche: Was braucht COMPANYPOETS von mir, um das Buch zu schreiben?
Das Buch lebt von detailliert recherchierten Inhalten. Neben den Einzelgesprächen (-> siehe Zeitaufwand) mit Dir besteht die wesentliche Arbeit von uns darin, weitere Details und Hintergründe zu Eurem Unternehmen zu recherchieren. Es hilft dabei sehr, wenn Ihr uns entsprechende Dokumente und Archivmaterial bereits zu Beginn der Zusammenarbeit zur Verfügung stellt. Der andere wesentliche Teil der Recherche findet vor Ort statt. Das heißt, dass unser GHOST Dich während der Arbeit begleitet, Interviews mit Mitarbeitern führt, ausländische Niederlassungen kennen lernt, etc. Das hat für Dich den Vorteil, dass Du uns nicht alles in Worten beschreiben musst. Darüber hinaus fallen uns bei der Recherche Stärken und Alleinstellungsmerkmale auf, die Eure Geschichte noch wirkungsvoller machen und nachhaltig Wert für PR, Marketing und HR haben. 

Rechte: Bin ich alleinige/r Autor/in meines Werkes mit allen Rechten?
Ja. COMPANYPOETS unterstützt Dich darin, Dein geistiges Eigentum zu Papier zu bringen. Das fertige Buch ist voll und ganz Dein Produkt bzw. das Deiner Co-Autoren, sofern Du es mit anderen verfasst. Damit geht auch einher, dass alle daraus resultierenden Rechte und Pflichten (Urheberschaft, etc.) auf Euren Namen laufen. Ebenfalls hat kein Dritter Anrecht auf eventuelle Bucherlöse oder sonstige Einnahmen, die mit dem Buch einher gehen. Solltest Du ausdrücklich nicht wünschen, dass COMPANYPOETS Euer Buch als Referenz verwendet, so teile uns dies bitte mit.

Schreibkompetenz: Muss ich selbst etwas vom Schreiben verstehen?
Nein, denn dafür habt Ihr schließlich uns. Wir bilden im Schreiben Dein Erzählen ab, d.h. versuchen auch Deinen Stil und Deine persönliche Note in Text zu übersetzen. Wenn Du das Manuskript dann zum ersten Mal liest, kannst Du jederzeit Änderungen selbst vornehmen oder in Form von mündlichen Anregungen äußern.

Sprache: Ich spreche zwar Deutsch, mein Buch soll aber auf Englisch erscheinen. Oder: Ich spreche gar kein Deutsch, möchte aber, dass mein Buch auf Deutsch erscheint. Geht das?
Beides ist gar kein Problem, sofern Du zumindest Englisch sprichst. COMPANYPOETS ist nicht umsonst von einer U.S. Literaturwissenschaftlerin mit langjähriger Auslandserfahrung gegründet worden. Wir schreiben das Buch auch auf Englisch. Andersherum könnt Ihr uns Eure Geschichte auch komplett auf Englisch erzählen und wir schreiben diese auf Deutsch für eine deutsche Zielgruppe.

Textmaterial: Ich habe eigentlich schon viel Text selbst geschrieben, benötige aber trotzdem noch Unterstützung, um daraus ein Buch zu machen. Kann COMPANYPOETS da auch helfen?
Ja! Das ist doch ganz toll, dass schon Material da ist. In diesem Fall schauen wir gemeinsam, wie man aus Deinen Texten ein Buch machen könnte. Allerdings müssen wir fairerweise vorwarnen, dass das an der gesamten Bearbeitungsdauer und auch am Preis meist wenig ändert, da auch das Ergänzen von Vorhandenem sehr zeitintensiv ist. Es gilt aber der Einzelfall. Wir schauen uns alles an und entscheiden dann gemeinsam, wie genau COMPANYPOETS Euch unterstützen kann.

Wissenschaft: Ich möchte endlich meine Doktorarbeit oder eine andere wissenschaftliche Arbeit fertigstellen und brauche dabei Hilfe von COMPANYPOETS.
In diesem Fall müssen wir Dir leider sagen, dass Du da ganz und gar an der falschen Adresse bist. COMPANYPOETS macht kein Ghostwriting für wissenschaftliche Schriften jeglicher Art. Silke ist selbst Wissenschaftlerin und hat sich der wissenschaftlichen Sorgfaltspflicht verschrieben. Unsere Arbeit dient dazu, die Geschichten und Botschaften von Menschen öffentlich zu machen, deren Stärke das gesprochene und nicht das geschriebene Wort ist. Hierbei dienen wir als „Übersetzer“ des geistigen Eigentums ins Schriftformat. Als (angehende/r) Wissenschaftler/in besteht eine Grundqualifikation darin, dass Du selbst Wissen und Forschungsergebnisse schriftlich aufbereiten kannst. Solltest Du hierzu weder die Fähigkeit noch Zeit oder Freude haben, dann empfehle ich Dir dringend, das Unterfangen grundsätzlich zu überdenken. Die öffentlichen Skandale um Karl-Theodor zu Guttenberg oder Silvana Koch-Mehrin haben hinlänglich gezeigt, dass Du Dir mit erkauften Doktortiteln nur selbst schaden kannst und Du auch der Wissenschaft damit keinen Dienst erweist.

Zeitaufwand: Wie viel Zeit muss ich in das Buch investieren?
Wir sollten etwa zwei Tage netto im intensiven Einzelgespräch miteinander verbringen, damit Du die Geschichte in aller Ruhe erzählen kannst und ein Vertrauensverhältnis entsteht. Das muss nicht am Stück sein, jedoch muss zumindest ein Teil dieser Zeit am Anfang persönlich stattfinden, da wir sonst nicht zufriedenstellend aus Eurer Perspektive schreiben können. Danach reichen auch oft Telefonate oder kürzere Treffen. Es gilt: Du investierst so viel Zeit, wie Dir wichtig und möglich ist. Je schneller Du die wesentlichen Meilensteine Eurer Company Story erzählt hast, desto früher können wir mit dem Schreiben beginnen. Unsere GHOSTS geben auch ehrlich Rückmeldung, sollten wir das Gefühl haben, dass die investierte Zeit kein authentisches Schreiben ermöglicht.

Zielgruppen: Muss ich von Anfang an schon wissen, für wen das Buch geschrieben wird?
Zunächst einmal schreibt Ihr jedes Buch in erster Linie als Geschenk für Euch und Euren Erfolg! Bei COMPANYPOETS liegt das Besondere am Prozess in der Kombination aus Schreiben, Consulting und Coaching. Das bedeutet, dass Du während des Erzählens bereits Freude und Inspiration aus der Reflexion erhältst. Solltest Du bereits zu Beginn genau wissen, wer Eure Zielgruppe(n) sein sollen, z.B. Führungskräfte einer bestimmten Branche oder eine spezielle Fachöffentlichkeit, umso besser. Besonders wenn Ihr das Buch bei einem renommierten Verlag veröffentlichen möchtet, ist es wichtig, die Zielgruppe so spezifisch wie möglich einzugrenzen. Dabei hilft auch der Erzähl- und Schreibprozess.

Dir fehlt eine Antwort? Dann schreibe uns die Frage und wir nehmen sie auf!